Mir ist es eine Freude, Sie auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen!

Auch ein noch so fachgerecht gebauter Garten kommt ohne Pflege nicht aus. Wer Pflanzen, Gewässer und gebaute Strukturen permanent pflegt, wird sie nie ersetzen müssen. Pflege sichert Investitionen, sie erhöht den Wert des eingesetzten Geldes sogar. Unsere Pflegekonzepte sind übersichtlich gegliedert, zeigen den Umfang der Pflegegänge und die entstehenden Kosten. Einsatz und Ergebnis werden transparent.

Die Gartenpflege ist in allen Bereichen wichtig. Egal, ob man einen Vorgarten, einen Ziergarten oder einen Nutzgarten zu bewirtschaften hat. Zur Gartenpflege gehört auch die Geräte und Grundausstattung zu pflegen. Hierzu gehören Spaten, Grabgabeln genauso wie Rasenmäher und Heckenscheren. Das Überprüfen und gründliche Reinigen der Gartengeräte kann in die Wintermonate gelegt werden, während derer der Garten eher eine spartanische Pflege von Ihnen erwartet.

Um gesunde Pflanzen im Garten zu haben, ist eine bewusste Pflege des Bodens wichtig. Zum Leben brauchen die Pflanzen eine Reihe von chemischen Elementen. Die 3 wichtigsten sind Stickstoff, Phosphor und Kalium. Eine gute Düngung sowie ein gezielter Einsatz von Bodenverbesserungen sind die Grundvoraussetzung für einen gepflegten Garten.

Häufig gehört zu einem Garten auch ein Rasen, der, wenn man sich regelmäßig kümmert, im Rahmen professioneller Gartenpflege auch perfekt zum Bild eines schönen Gartens beiträgt.

In den Wintermonaten beschränkt sich die Gartenpflege hauptsächlich auf Baumschnitte an den Obstgehölzen oder, wenn nach der Ernte versäumt, auch an Beerensträuchern. Immergrüne Gehölze müssen bei trockener Witterung gegossen werden. Eine vorbeugende Schädlingsbekämpfung an den Obstgehölzen aber auch Pflanzungen können je nach Witterung ab Mitte Februar vorgenommen werden.

Ab Mai kann mit der Pflege und dem ersten Düngen des Rasens begonnen werden (Rasenpflege). Dem jungen Rasen kann jetzt etwas Kompost gegeben werden. Regelmäßiges Mähen, aber nicht zu kurz, gewährleistet im Rahmen der Rasenpflege ferner eine dichte Grasnarbe. Wenn nötig kann einmal pro Monat mit Dünger zusätzlich zu einem guten Wachstum des Rasens beigetragen werden.

Wer eine Blumenwiese im Garten sein eigen nennen darf, fängt mit dem ersten Mähen ca. im Juni an. Wichtig ist, dass kein normaler Rasenmäher für den Schnitt verwendet wird. Ein Balkenmäher oder eine Sense eignen sich am Besten für das Pflegen einer Blumenwiese.

Die optimale Vorbereitung für einen schönen Rasen beginnt mit der Entfernung von Rasenfilz und Moos im Garten, denn wo Moos vorhanden ist kann kein Rasen wachsen. Man könnte es auch als Gartenpflege bezeichnen, denn Moos sieht nun wirklich nicht schön aus. Moos wird in der Regel mit einem Vertikutierer entfernt. Hat der Rasen wenig Moos, kann gleich mit dem Vertikutieren begonnen werden. Sollte aber viel Moos vorhanden sein, empfiehlt es sich, vorher einen Eisendünger zu verwenden. Nachdem der Rasen moosfrei ist, kann er durch regelmäßiges düngen und mähen zu einem schönen Rasen heranwachsen. Sehr wichtig ist aber auch das regelmäßige Wässern.
Herzlich Willkommen
Gartenpflege Rassenberg
Bei uns pflanzt der Chef noch selbst
Service
Impressum
Bilder
Kontakt